Motor Zeulenroda

www.fcmotorzeulenroda.de

Herzlich Willkommen beim FC Motor Zeulenroda!

Mit Paul Stübner, Zakaria Sharif Ali und Martin Pudel wollen wir euch in unserer Interview-Reihe nun die nächsten drei Neuzugänge für die kommende Saison vorstellen. Wir stellten den neuen ein paar Fragen rund um die Transfergeschehnisse, ihr früheres Fußballerleben und ihre Erwartungen an den Verein und an die kommende Saison… 


Paul Stübner
Alter: 22
Positionen: Außenverteidiger, Mittelfeldspieler
Vorheriger Verein: SV Pöllwitz 

Herzlich Willkommen beim FC Motor Zeulenroda, Paul! Wie kamen der Kontakt und der Transfer zustande? 
Sebastian Gruner hat in der Winterpause angefragt, ob ich Lust habe, wieder ein wenig höherklassig Fußball zu spielen. Ich habe mich über die Anfrage sehr gefreut und das Angebot gern angenommen. 

Was sind deine Erwartungen an die kommende Saison? Setzt du dir persönliche Ziele?
Als persönliches Ziel habe ich mir in erster Linie gesetzt, mein Spielverständnis zu erweitern, in einer höheren Liga zu spielen und wieder attraktiven Fußball zu spielen. Ich will der Mannschaft so gut es geht helfen und mit ihr einen guten Tabellenplatz am Ende der Saison erreichen. 

Du hast jetzt bereits einige Male mittrainiert und warst auch beim ersten Testspiel am vergangenen Wochenende gegen den FC Altenburg dabei. Wie nimmst du dein neues Team und die Vorbereitung bislang war?
Die Einstellung des Teams ist bislang sehr positiv. Das Training ist ziemlich anspruchsvoll und eine harte Umstellung für mich, aber es macht trotzdem viel Spaß. Ich fühle mich von Training zu Training besser und bin ziemlich motiviert!




Zakaria „Ziko" Sharif Ali

Alter: 27
Position: Rechtes Mittelfeld
Vorheriger Verein: Langenwolschendorfer Kickers 

Herzlich Willkommen beim FC Motor Zeulenroda, Ziko! Wie kamen der Kontakt und der Transfer zustande?
Ich arbeite bei Thomas Schmidt, dem Mannschaftsleiter des Teams, in der Firma. Sein Sohn Dominic hat mich gefragt, ob ich Lust habe, hier Fußball zu spielen. Ich habe zugesagt, weil ich Lust hatte, höherklassig zu spielen und bin dann von Langenwolschendorf hierher gewechselt. 

Wie gefällt dir dein neues Umfeld bislang? 
Es gefällt mir sehr gut, es macht richtig viel Spaß und ich bin vom Team sehr gut aufgenommen worden. Ich habe den Eindruck, dass hier guter Fußball gespielt wird. 

Du hast jetzt schon einige Male mittrainiert und warst auch am Wochenende beim Testspiel gegen den FC Altenburg dabei. Was ist bislang dein Eindruck vom neuen Verein?
Es läuft gut und ich bin sehr denkbar, dass ich die Möglichkeit habe, hier Fußball zu spielen. Alles passt hier gut zusammen und ich freue mich, dass ich mich mit den Spielern hier so gut verstehe. Ich habe bereits richtig Lust auf die neue Saison!




Martin Pudel

Alter: 25
Position: Stürmer
Vorheriger Verein: FC Motor Zeulenroda (Jugend) 

Willkommen zurück beim FC Motor Zeulenroda, Martin! Auch an dich die Frage - Wie kamen der Kontakt und der Transfer zustande?
Ich war früher bereits in der Jugend beim FC Motor aktiv und durch meinem Kumpel Maximilian Böhm habe ich versucht, wieder Kontakt zur ersten Männermannschaft zu knüpfen. Ich habe beim Beobachten einiger Spiele bemerkt, dass die Mannschaft defensiv gut arbeitet, aber offensiv gelegentlich noch Probleme hatte. Ich sehe mich als klassischen Mittelstürmer und Instinktfußballer und das hat mir den Anreiz gegeben, wieder in Zeulenroda Fußball spielen zu wollen! 

Was sind deine Erwartungen an die kommende Saison? Gibt es persönliche Ziele, die du dir gesetzt hast?
Ich persönlich hoffe, dass ich im Team gut aufgenommen werde, aber ich muss sagen, dass ich mich jetzt schon sehr wohl fühle. Die Vorbereitung läuft aus meiner Sicht bislang gut, wir sind eine super Truppe. Als Ziel der Mannschaft sehe ich uns am Ende der Saison unter den besten fünf Teams, denn ich denke, dass in der Mannschaft genug Potenzial steckt, um dieses Ziel auf jeden Fall zu erreichen. Wenn ich mitbekomme, dass in der Vorbereitung über 20 Mann mittrainieren, ist der Konkurrenzkampf natürlich hoch und das motiviert mich persönlich, alles zu geben und mir einen Platz in der Mannschaft zu erkämpfen. Meine persönlichen Ziele sind, einfach gesagt, Tore machen und Tore vorbereiten. Unser Anspruch muss es sein, in jedem Spiel drei Punkte zu holen. Wir müssen heiß auf die Spiele sein, es muss uns in einer gewissen Weise egal sein, wer dabei der Gegner ist. 

Du hast jetzt schon mehrere Male mittrainiert und warst auch am Wochenende beim Testspiel dabei. Wie ist bislang dein Eindruck von der Vorbereitung?
Die Stimmung ist auf der einen Seite sehr locker und freundschaftlich, auf der anderen Seite sind alle aber auch unglaublich diszipliniert, wenn wir trainieren. Alle sind heiß auf die neue Saison und bissig, sich einen Stammplatz zu erkämpfen. Wir wollen mehr erreichen als in der vergangenen Saison, wo zeitweise die Luft ziemlich raus war. Am Ende hat sich das Team allerdings noch einmal gesteigert, und darauf wollen und müssen wir aufbauen. Der Wille ist momentan in jedem Training spürbar, am Ende der Saison einen guten Tabellenplatz feiern zu können. Ich hoffe, dass die bislang gute Vorbereitung beim Eröffnungsspiel gegen Teichel Früchte tragen wird!

Interview: Erik Oelsner